Venture Capital

Venture Capital Finanzierung für junge Unternehmen

3.5.3 Zusammenfassende Beurteilung

Beteiligungskapital ist in der Öffentlichkeit in den letzten Jahren zunehmend in die Kritik geraten. Im Frühjahr 2005 entbrannte im Zuge von mehreren Unternehmensübernahmen und anschließendem „Ausquetschen“ ehemals gesunder Unternehmen regelrecht eine politische Diskussion über die Rolle von Private Equity in Deutschland. Finanzinvestoren wurden mit Heuschrecken verglichen, die über Unternehmen herfallen, sie abgrasen und dann weiterziehen.

Hiervon muss man aber ganz klar Venture Capital Finanzierungen, die junge Unternehmen betreffen, abgrenzen. Natürlich sind Venture Capital Gesellschaften auch in diesem Segment an hohen Renditen interessiert. Es handelt sich bei einer Venture Capital Finanzierung aber mehr um eine Kooperation und nicht um eine Ausbeutung des Unternehmens. Venture Capitalisten und Unternehmer sind beide am Wachstum des Unternehmens interessiert und ziehen somit am selben Strang.

Zwar ergeben sich, wie im vorigen Abschnitt beschrieben, in Bezug auf Steuerzahlungen und Arbeitsanreiz auch Nachteile bei einer Venture Capital Finanzierung. Besonders hervorzuheben ist hier natürlich der Verlust der alleinigen Kontrolle über das Unternehmen durch den Unternehmer. Dies ist auch das Haupthindernis, das Unternehmensgründer davor abschreckt, Gesellschafter mit ins Boot zu holen. Unternehmer haben oft gerade deswegen gegründet, um vollkommen selbständig agieren zu können. Umfangreiche Kontroll- und Mitspracherechte widersprechen diesem Unabhängigkeitsgedanken.

Lässt sich der Unternehmer hingegen auf eine Beteiligung ein, so kann er von einer Beteiligung aber auch in hohem Maße profitieren. Er erhält Beratung, erhöht die Eigenkapitalquote und verbessert so die Verhandlungsposition mit anderen Fremdkapitalgebern. Der Unternehmensentwicklung kommt dies in der Regel sehr zu Gute. Engel hat in einer Untersuchung festgestellt, dass Venture Capital finanzierte Unternehmen erheblich schneller wachsen als nicht Venture Capital finanzierte Unternehmen. Das Beschäftigungswachstum, das als Maß für das Unternehmenswachstum herangezogen wurde, war bei den Venture Capital finanzierten Unternehmen etwa 2,2-mal höher als bei der Vergleichsgruppe, in der die Unternehmen kein Beteiligungskapital erhalten hatten.[55] Von einem erhöhten Unternehmenswachstum profitieren natürlich auch die Unternehmensgründer als Mehrheitsbeteiligte nach wie vor. Außerdem steigen bei einer Venture Capital Finanzierung die Chancen auf einen erfolgreichen Börsengang, von dem in der Regel alle Beteiligte profitieren.

Ob eine Eigenkapitalbeteiligung und damit eine Verwässerung der Eigentümerrechte für die Unternehmer in Frage kommt, muss von Fall zu Fall entschieden werden. Sind allerdings hohe Investitionen zu tätigen und alle weiteren Finanzierungsquellen bereits erschöpft, so bleibt den Unternehmern oft nichts anderes übrig, als eine Beteiligungsfinanzierung einzugehen, wenn er das Wachstum des Unternehmens nicht gefährden will.

Es bleibt also festzuhalten, dass Venture Capital durchaus eine Finanzierungsalternative darstellen kann. Allerdings werden die Unternehmensgründer bestrebt sein, zunächst andere Finanzierungsangebote auszuschöpfen, bei denen sie nicht einen Teil der Kontrolle über das Unternehmen verlieren und bei denen sie ihre Anteile nicht zu einem relativ geringen Wert veräußern. In der Regel wird also erst dann über Venture Capital zur Schließung von Finanzierungslücken nachgedacht werden, wenn privates Eigenkapital, öffentlich geförderte Zuschüsse und Kredite sowie Bankkredite aufgebraucht sind.[56]

Es ist allerdings zu beachten, dass der Venture Capital Markt für junge Unternehmen derzeit ein relativ schwieriges Terrain darstellt. Nur Unternehmen mit innovativen Unternehmensideen und exzellenten Wachstumsaussichten haben Chancen über den Beteiligungsmarkt Kapital zu erhalten. Wie bereits zuvor erwähnt, wird nur etwa 1% der Anträge junger Unternehmen auf Venture Capital gewährt. Somit kann eine Venture Capital Beteiligung durchaus auch als eine Auszeichnung für die Unternehmensidee und das Unternehmen an sich angesehen werden.

[55] Engel verglich in einer empirischen Studie 470 Venture Capital finanzierte Unternehmen, die zwischen 1990 und 1997 gegründet worden waren, mit der gleichen Anzahl von Unternehmen, die ähnliche Merkmale besaßen, aber kein Venture Capital erhielten. Vgl.: Engel, Dirk: Zur Rolle von Venture Capital für das Wachstum junger Unternehmen, in: Steinle, Claus; Schumann, Katja (Hrsg.): Gründung von Technologieunternehmen, Wiesbaden 2003, S. 305-322, S. 315.

[56] Vgl.: Schefczyk, Michael: Finanzieren, a. a. O., S. 204 ff.
Im Blog finden Sie außerdem News zum Thema Finanzierung. Es werden die folgenden Themenbereiche abgedeckt: